Tourismusförderung oder Nabelschau?

Landratssitzung vom 15.1.2009 - Verein Baselland Tourismus soll jährlich 600'000.- Franken erhalten

600'000.- Franken soll der Verein Baselland Tourismus jährlich erhalten. Dies hat der Landrat am letzten Donnerstag, 15. Januar 2009 beschlossen. Dem Verein wurde attestiert, dass er unseren Kanton professionell und wirkungsvoll touristisch vermarktet. Auch werde mit Basel-Stadt erfolgreich kooperiert.

Meiner Meinung nach sollte jedoch die Tourismusförderung der Region von beiden Kantonen zusammen angegangen werden.

Noch gibt es keinen gemeinsamen Internetauftritt. Nur auf der Basler Tourismus-Homepage erscheint die Seite mit 'Hotels in Basel und Umgebung': Neben der prominenten Aufzählung von rund 15 Hotels in Basel-Stadt folgt ganz am Schluss der bescheidene Hinweis auf den Campingplatz 'Waldhort' in Reinach! Auf der Liste fehlen sowohl das Schloss Binningen mit seinen hübschen neuen Gästezimmer im Imhofhaus, als auch andere gemütliche Unterkünfte im Baselbiet!

Was wäre die Stadt ohne das umliegende Land - und was wäre das Land ohne das städtische Zentrum? Eine gemeinsame Tourismusförderung drängt sich geradezu auf, denn die Touristen nehmen keine Rücksicht auf die politischen Befindlichkeiten der beiden Halbkantone.

Marc Joset, Landrat

15.01.2009

Sechs Tipps von Marc Joset zu Konflikten in der Waschküche ("20 Minuten"
Sechs Waschküchentipps von Marc Joset
Flyer Marc Joset (pdf)
Flyer Angebot Marc Joset (PDF in neuem Fenster)
Sich einmischen - Friedensprojekte im ehemaligen Jugoslawien

"Sich einmischen - Friedensprojekte im ehemaligen Jugoslawien", herausgegeben von Marc Joset, Louis Kuhn, Agathe Schuler und Monika Wiedemann, berichtet über 20 Jahre Aktivitäten der "Friedensbrugg".
Das Buch kann beim Verlag bestellt oder als PDF heruntergeladen werden.
ISBN 978-3-85673-686-6