Die Fluglärm-Debatte

Landratssitzung vom 7.5.2009 - Landrat bleibt hinter Forderungen der betroffenen Gemeinden zurück

Die gute Nachricht vorweg: der Landrat hat an seiner letzten Sitzung zwei deutliche Forderungen an den Regierungsrat gestellt:
1. Weniger Südanflüge durch Anpassung der Knotenregelung.
2. Die Verlängerung der Ost-West-Piste wird geprüft.

Die weniger gute Nachricht: Diese zwei Anliegen wurden nur als unverbindliche Postulate überwiesen.

Die schlechte Nachricht: Eine Mehrheit des Landrates wollte kein Nachtflugverbot für die lauten Frachtflugzeuge.

Damit bleibt der Landrat leider hinter den Forderungen der betroffenen Gemeinden zurück. Unter der Federführung des Gemeinderates von Binningen ist es nämlich gelungen, 9 Gemeinden unserer Region für die exakt gleichen Anliegen zu gewinnen: Nachflugverbot - auch für Frachtflüge - und Südanflüge erst ab 10-Knoten.

Die 9 Gemeinderäte von Allschwil bis Reinach, zuständig für rund 70'000 Menschen, sind der Ansicht, dass mit dem nötigen Willen die negativen Auswirkungen des Flugverkehrs reduziert werden können, ohne dass wirtschaftliche Schäden daraus erwachsen.

Inzwischen sind die neusten Zahlen bekannt geworden: gegenüber dem Rekordjahr 2008 nahm der Anteil der Südanflüge in den ersten 4 Monaten dieses Jahres nochmals zu! Der Landrat nahm dies zur Kenntnis. Die Binninger Landräte und Landrätinnen der CVP, Grünen und SP votierten ganz auf der Linie der Gemeinde-Anliegen. Das genügt(e) noch nicht. Alle Parteien, die Gemeinden und der Kanton (Landrat) müssen mit vereinten Kräften ihre Proteststimme erheben. Diese Stimme muss so laut werden wie Flugzeugmotoren - unüberhörbar bei der Regierung in Liestal, beim Verwaltungsrat des Flughafens und beim Euro-Airport selber!

Marc Joset, Landrat

07.05.2009

Sechs Tipps von Marc Joset zu Konflikten in der Waschküche ("20 Minuten"
Sechs Waschküchentipps von Marc Joset
Flyer Marc Joset (pdf)
Flyer Angebot Marc Joset (PDF in neuem Fenster)
Sich einmischen - Friedensprojekte im ehemaligen Jugoslawien

"Sich einmischen - Friedensprojekte im ehemaligen Jugoslawien", herausgegeben von Marc Joset, Louis Kuhn, Agathe Schuler und Monika Wiedemann, berichtet über 20 Jahre Aktivitäten der "Friedensbrugg".
Das Buch kann beim Verlag bestellt oder als PDF heruntergeladen werden.
ISBN 978-3-85673-686-6