Eine UNI für das Volk

Landratssitzung vom 14.1.2010 - Der Landrat bewilligt Beitrag an die Volkshochschule

Der Name sagt es: Es ist eine Hochschule für's Volk. Die Volkshochschule beider Basel konnte 2009 ihren 90. Geburtstag feiern. Sie leistet einen wichtigen Beitrag für die Erwachsenenbildung. Im Schweizer Durchschnitt bilden sich ca. 40% der Erwachsenen regelmässig weiter; im Baselbiet sind es 63%. Dazu leistet die Volkshochschule einen grossen Beitrag indem sie allen offen steht, die sich ein Leben lang weiterbilden und dafür Kurse besuchen wollen. Eine Matur ist dazu nicht erforderlich.

Es kommt recht selten vor, dass der Landrat über einen Kredit zu befinden hat für eine Institution, die einem derart breiten Publikum zu Gute kommt. Die Stiftung Volkshochschule und Seniorenuniversität wird zu zwei Dritteln aus eigenem Ertrag finanziert und zu einem Drittel durch Beiträge von Kantonen und Gemeinden. Sie ist ein erfolgreiches partnerschaftliches Projekt. Basel-Stadt hat dem Beitrag bereits zugestimmt. Dieser musste erhöht werden infolge des neuen baselstädtischen Pensionskassengesetzes und weil den Mitarbeitenden ein Teuerungsausgleich gewährt wird - nachdem sie in den letzten acht Jahren darauf verzichten mussten.

Die Parteien FDP und SVP waren gegen diese Erhöhung. Aber dank geschlossenem Stimmverhalten der SP, CVP/EVP und der Grünen wurde der nötige Beitrag gesprochen. Dieser Entscheid ist volkswirtschaftlich wichtig und gesellschaftspolitisch bedeutsam, sichert er doch das Bildungsangebot für die breite Bevölkerung und die Voraussetzungen für die Standortattraktivität des Lebensraumes Nordwestschweiz.


Marc Joset, Landrat

14.01.2010

Sechs Tipps von Marc Joset zu Konflikten in der Waschküche ("20 Minuten"
Sechs Waschküchentipps von Marc Joset
Flyer Marc Joset (pdf)
Flyer Angebot Marc Joset (PDF in neuem Fenster)
Sich einmischen - Friedensprojekte im ehemaligen Jugoslawien

"Sich einmischen - Friedensprojekte im ehemaligen Jugoslawien", herausgegeben von Marc Joset, Louis Kuhn, Agathe Schuler und Monika Wiedemann, berichtet über 20 Jahre Aktivitäten der "Friedensbrugg".
Das Buch kann beim Verlag bestellt oder als PDF heruntergeladen werden.
ISBN 978-3-85673-686-6